Tarife trotz Schufa

bessere Chancen durch Tarifvergleiche…

Tarife trotz Schufa de

Tarife trotz Schufa abschließen - aber wie?


Eine weit verbreitete Frage!

Und das betrifft auch andere Tarife trotz Schufa wie bei einem DSL-Vertrag, den Datentarifen, ganz klar weit verbreitet die Handyverträge unabhängig ob mit oder ohne Handy. Die einzige Ausnahme stellen hier die Prepaid-Tarife da, weil hier der Kunde erst einmal in Vorkasse gehen muss. Eine Überschuldung ist hier quasi ausgeschlossen

Heutzutage suchen viele Leute nach Handyverträgen ohne ihre Schufa zu belasten oder gar ohne weitere Bonitätsprüfung, was nicht immer leicht – aber auf Umwegen –  möglich ist .

Wie ist das möglich und wenn ja, wie funktioniert es? 

Tatsächlich vergeben viele Mobilfunkanbieter selten Mobilfunkverträge an interessierte Kunden, ohne dass die Schufa abgefragt wird. 

Die Gründe sind unterschiedlich, sie sind sicher für das Unternehmen und sogar für die Kunden selbst, um eine übermäßige Verschuldung durch hohe monatliche Zahlungen per Handy zu vermeiden. Quasi wird das Unternehmen geschützt und auf der anderen Seite vielleicht auch der „Kunde“ durch weitere Überschuldung, um es ganz nüchtern auszudrücken. Selbstverständlich steckt da auch mehr dahinter.

Viele Anbieter werben mit dem Slogan „100 % garantiert Schufafrei“ aber das kann so nicht ganz stimmen. Die einzigen Verträge die ohne Schufaabfrage ausgegeben werden sind die Prepaid-Tarife. Bei solchen Angeboten sollten Sie vorsichtig sein und jeder sollte die Details bzw. das Kleingedruckte lesen, bevor er einen Vertrag unterzeichnet- nicht das so ein Vertrag einem teuer zu stehen kommt im Nachhinein.

Was ist die Schufa eigentlich?

Wer oder was ist Schufa? Die Schufa ist eine Datenbank mit Wirtschaftsinformationen aus der deutschen Privatwirtschaft. Jede juristische Person meldet sich bei ihnen positiv oder negativ zwangsläufig an, denn die meisten Kreditgeschäfte, Informationen zu Verträgen, Kreditanfragen, Ihre Bankkonten, Ihre Kreditkarten aber auch Daten zu bestehenden Verträgen laufen in der Schufa zentral zusammen. Auch werden nicht bezahlte Rechnungen, Eidesstattliche Versicherungen, Zwangsvollstreckungen, Haftbefehle oder Privatinsolvenzen in der Schufa gespeichert. 

Darauf wird wird Ihre Bonität auf einer mathematischen Skala von 0 bis 100 berechnet. Je niedriger die Bonität, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, einen Kredit, einen Leasingvertrag oder eben auch einen Handyvertrag mit einem neuen Handy zu erhalten. Die Daten werden in minimaler Auswertung mit dem Schufa-Score an die jeweiligen anfragenden Institute, Firmen oder Banken bei anfrage geleitet, woran die jeweilige Gegenseite dann entscheidet, Ihnen den anzufragenden Vertrag zu genehmigen oder abzulehnen.

Um es kurz zu machen und in Bezug auf Mobilfunkverträge:

Um es kurz zu machen und in Bezug auf Mobilfunkverträge: Je niedriger Ihre Bonität (wir sprechen von einer negativen Bonität), desto geringer die Möglichkeit, einen Mobilfunkvertrag abzuschließen.

Bei unbefristeten Mobilfunkverträgen haben die Mobilfunkanbieter jedoch ein gewisses Maß an Wohlwollen, um Ihnen trotz schlechter oder negativer Bonität einen Mobilfunkvertrag zur Verfügung zu stellen. Sie haben jedoch fast keine Möglichkeit, einen Handyvertrag mit einem neuen Handy mit einer schlechten Bonität zu erhalten. Sie können die Schufa bei einem Abschluss eines Handyvertrages nicht mit einfach täuschen, wie der ein oder andere sich das vielleicht denkt, aber Sie können zusehen, dass Sie die Möglichkeiten nutzen können, um einen Handyvertrag trotz Schufa abschließen zu können, wenn Sie alternativen kennen.

Sie können sich auch direkt an Ihren Mobilfunkanbieter wenden, um die Bonitätsprüfung zu vereinfachen. Ihre Chancen auf einen Vertrag mit negativer Bonität steigen hierbei, es gibt jedoch keine Garantie dafür, dass Sie einen neuen Vertrag erhalten. Eine Form hier wäre z.B eine Kautionszahlung, um ein positiven Eindruck von Ihnen zu zeigen. Ob das aber alle Mobilfunkanbieter machen ist eher fraglich, aber immerhin einen Versuch wert.

 

Die Tarifwahl

Das sollte vor der Tarifwahl überlegt werden

Wieviel telefoniere ich?

Wie viel telefoniere ich? Reicht es für eine Minutentarif der brauche ich eine besser eine Telefon-Flatrate? Und welches Netz ist am besten geeignet?

Wieviel SMS schreibe ich?

Schreibe ich noch SMS? Wenn ja, reicht ein SMS-Paket aus? Oder ist eine SMS-Flatrate sicherer?

Wieviel Datenvolumen benötige ich?

Wie viel Internetverkehr brauche ich? Was mache ich im Internet? Suche ich nur nach E-Mails und schreibe einige Nachrichten online? Wenn ich jedoch Videos online schaue, Musik online höre und online gehe, benötige ich eine Menge Daten in einem Monat.

Der Tarifvergleich
Was wollen Sie jetzt vergleichen?

Warum eine Tarifsuche sinnvoll ist

Tarifsuche

Eine wichtige Frage ist, ob Sie einen Handyvertrag mit Laufzeit, den Postpaid-Tarif, benötigen oder ob doch ein Handytarif ohne Mindestvertraglaufzeit ausreicht oder ob es gar ein Prepaid-Tarif sein kann.

Auch muss nicht immer ein neues Handy, ein neuer Router oder dein LTE-Stick mit dabei sein, denn dieser spiegelt sich im monatlichen Preis wider. Hier macht es aber Sinn, bei verschiedenen Mobilfunkanbietern zu vergleichen, um die Preisunterschiede zu sehen, und diesem auch entgegenwirken zu können.

Am meisten Geld sparen Sie sich, wenn Sie schon ein Smartphone besitzen und nur eine neue SIM-Karte benötigen. Hier können Sie die günstigere Alternative der „SIM-ONLY-TARIFE“ nutzen und bares Geld sparen und sind sogar noch ungebunden.

Unterschiede

Die Tarifformen und Vertragsarten

Tarif_mit_Handy
#1

Der Mobilfunkvertrag mit Handy

Wenn Sie ein neues Smartphone kaufen möchten, müssen Sie nicht sofort den vollen Betrag bezahlen, sondern können monatlich in Raten bezahlen. 

Der Preis des Gerätes ist bereits im Grundpreis des Vertrages enthalten. Dies ist natürlich interessant, da Sie das Gerät quasi auf Raten abzubezahlen können, anstatt den Kompletten Gerätepreis auf einen Schlag zu bezahlen. 

Allerdings sind Sie meistens 24 Monate auch an diesen Handyvertrag gebunden und dieser wird automatisch um in der Regel 12 weitere Monate immer wieder verlängert, wenn Sie ihn nicht kündigen. Allerdings können Sie sich nach den 24 Monaten auf ein neues Gerät freuen was der Anbieter möglicherweise an Sie ausgibt.

Ein Nachteil: Die Möglichkeit ein Handy und einen Mobilfunk-Tarif trotz Schufa Eintragung zu bekommen sind recht schwer und sind abhängig von der Kulanz des Mobilfunkanbieters.

 

sim-only-Tarif
#2

SIM-ONLY-Tarife

Am meisten Geld sparen Sie sich, wenn Sie schon ein Smartphone besitzen und nur eine neue SIM-Karte benötigen. Hier können Sie die günstigere Alternative der „SIM-ONLY-TARIFE“ nutzen und bares Geld sparen und sind sogar noch ungebunden. Sie bleiben hierbei flexibel und haben keine auch keine Preiserhöhungen zu befürchten. Ein neues Handy müssen Sie separat kaufen, wenn Sie eins benötigen.

Ein positiver Vorteil: Die Möglichkeit SIM-Only Tarife trotz Schufa Abfrage zu bekommen sind recht hoch.

 

Prepaidtarif
#3

Die Prepaid-Karte

Mit einer Prepaid-Karte sind Sie nicht an bestimmte Vertragsbedingungen gebunden, Sie können die angefallenen Kosten kontrollieren und bei Bedarf schnell neue Mobilfunkgebühren ermitteln. 

Mit einem Prepaid-Vertrag sind Sie sehr flexibel, was für die Zukunft vielversprechend ist, da Sie Mobilfunktarife schnell und bedingungslos kündigen und die Telefonnummer in einen neuen oder noch besseren Mobilfunktarif ändern können, da die Portabilität der Nummer heute selbstverständlich geworden ist. Ihnen steht der Wege in der heutigen Welt frei. 

Viele Anbieter belohnen Mobiltelefonnummern auch mit der Bezahlung einer portierten Nummer. Wie Sie sehen, ist der Wechsel von einem Mobilfunktarif zu einem Mobilfunktarif keine Zauberei, es sei denn, Sie sind an einen langfristigen Vertrag gebunden. Ein neues Mobiltelefon müssen Sie sich auch bei dieser Vertragsform separat zulegen.

Ein weiterer Vorteil: Jeder erhält Prepaid Tarife trotz Schufa Eintragung.

Datenvolumen
#4

Das Datenvolumen

Bei der Wahl des richtigen Telefontarifs stellt sich heute vor allem die Frage, ob und wie auf das mobile Internet zugegriffen werden kann. 

Mit abnehmender Bedeutung von SMS nimmt die Menge mobiler Daten rapide zu. Internet-Pakete sind also nur ein kleiner Teil dessen, was in Ihrem Preis enthalten sein sollte. 

Der Benutzer muss hier noch einige Entscheidungen treffen: Wie schnell soll der Internetzugang sein? Besteht das Risiko zusätzlicher Kosten, wenn Sie mehr Volumen benötigen? Dies kann der Fall sein, wenn der Vertrag eine Volumenbegrenzung beinhaltet. 

Sie können nur zu sehr hohen Preisen und mit sehr begrenzten Geschwindigkeiten weiter surfen. Dies bedeutet, dass der Mobilfunkbetreiber Ihren Tarif bis zum Beginn eines neuen Abrechnungszyklus reduziert oder, falls Sie den entsprechenden Tarif haben, die Datenmenge in Form eines Datenpakets ergänzt. Das hängt von Ihren Tarifen ab.

Sie bekommen Daten Tarife trotz Schufa als Langzeitvertrag, ohne MIndestvertragslaufzeit und auch als Prepaid Datentarif.

Tarife ohne Schufa

Hier kommt alles zusammen

Kostenlos

jederzeit kostenlose Vergleiche der Tarife

Transparent

Keine versteckten Kosten im Tarifvergleich

24/7 Erreichbar

Tarifvergleiche zu jeder Uhrzeit

Wenig Zeitanspruch

Tarife durch Filterungsmöglichkeiten schell aussuchen und vergleichen

Übersichtlichkeit

Besucherfreundliche Umsetzung der Webseite und Informationen

Besucherbewertungen

coming soon

Tarife trotz Schufa
Was wollen Sie vergleichen?
Mobilfunk
Datentarife

Datentarif
Prepaid Datentarife

DSL
DSL Tarife
DSL ohne Vertragslaufzeit
Scroll to Top